+49 30 346 55 66 77|info@karteo.de|Telefon Mo.-Fr. 09:00 - 17:00 Uhr
Kartendrucksoftware

CardPresso

Bei den meisten Plastikkartendruckern ist die hochwertige Card Presso Software bereits im Lieferumfang enthalten. Alternativ lässt sich die Software auch einzeln kaufen, bzw. die im Lieferumfang enthaltene Version durch ein Upgrade erweitern. Insgesamt sind sechs verschiedene Varianten von Card Presso erhältlich:

  • XXS Lite ist die Einsteigerversion mit allen Grundfunktionen für das Designen und Drucken eigener Plastikkarten. Die Datenbank ist auf 50 Datensätze beschränkt.
  • XXS umfasst zusätzlich eine Datenbank mit unbegrenzten Datensätzen.
  • XS bietet die Möglichkeit Datenverbindungen zu vorhandenen Datenbänken (u.a. .XLS und .CSV) herzustellen und QR-Codes zu nutzen.
  • XM erlaubt es, Fotos in der Datenbank zu nutzen, ein FaceCrop-Tool zur Gesichtserkennung und 2D-Strichcodes zu nutzen und eine lokale MS Access-Datenverbindung aufzubauen.
  • XL verfügt über eine ODBC-Schnittstelle und erlaubt die kontaktlose Codierung von RFID-Chips und Smartcards.
  • XXL bietet weitere Funktionen wie DESFire, Webdruckerserver und Net License für bis zu 16 PC.
Die Wahl der passenden Software hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. So genügt es zum Beispiel für einen kleinen Sportverein, der für seine 40 Mitglieder Plastikkarten als Mitgliederausweise drucken lassen möchte, die XXS Lite-Variante von Card Presso zu verwenden. Für einen größeren Verein oder einen Eventveranstalter, der 200-300 Ausweise bedrucken lassen möchte, sollte es schon die XXS-Version sein. Für Unternehmen empfiehlt sich mindestens die XS-Version, die einen Zugriff auf die firmeninternen Datenbanken erlaubt, um die Daten um Kartendruck zu verwenden. Werden Mitarbeiterausweise, Clubkarten, etc. mit RFID-Chips ausgegeben, ist die XL-Variante von Card Presso die beste Wahl.

Card Presso bestellen und installieren

Card Presso ist eine benutzerfreundliche einfach zu installierende Software. Sie ist sowohl für Mac OS X als auch für Windows erhältlich, wobei nicht alle Funktionen für die Mac OS X-Versionen erhältlich sind. Encoding für Smartcards, RFID und NFC, sowie der Zugriff auf MS Access-Datenbanken ist beispielsweise nur in der Windows-Version möglich. Card Presso Software kann wahlweise aus dem Internet heruntergeladen werden oder auf einem USB-Stick oder als Installations-CD angefordert werden. Im Lieferumfang des Kartendruckers sind verschiedene Versionen von Card Presso enthalten. Ist lediglich die XXS Lite oder die XXS Edition enthalten, kann das entsprechende benötigte Upgrade kostenpflichtig hinzugekauft werden.

CardPresso Download Demo

Download Demo CardPresso für Windows Download Demo CardPresso für Mac OS X



Häufig gestellte Fragen

Ist die Software auf Deutsch und welche Kartendrucker werden unterstützt?
Die Software ist mehrsprachig und auch auf Deutsch einstellbar. Wenn es sich um einen windowsfähigen Druckertreiber handelt, dann lässt er sich mit der Software ansteuern. Sowohl Zebra, Datacard, Evolis, HID Fargo, Duracard, Magicard, Team Nisca und viele weitere Kartendrucker können verwendet werden.
Kann ich mit der Software vorne und auf der Rückseite Barcodes drucken?
Gibt es eine Anleitung oder Beutzerhandbuch in deutscher Sprache?
Gibt es cardPresso Vorlagen für die Erstellung von Kartenlayouts?
+49 30 346 55 66 77